28. März 2019 - 0:00

Vorankündigung

Die nächste Regio findet am  Das Thema ist diesmal am 28.3. und 29.3.2019 statt. Unser Thema ist diesmal:

„Verantwortungsvoller Umgang mit Psychopharmaka: Einsetzen – Reduzieren – Absetzen“

Verantwortungsvoller Umgang mit Psychopharmaka – Das klingt zuerst einmal nach einer banalen Selbstverständlichkeit. Die wissenschaftlichen Befunde der letzten Jahre relativieren eher den möglichen Nutzen von Psychopharmaka und liefern immer exaktere Belege für deren schädliche Wirkungen.

Gleichzeitig muss man feststellen, dass der Pharmaforschung seit Jahren in der Psychiatrie keine wesentlichen Fortschritte gelungen sind. Diese ernüchternden Befunde haben uns dazu bewegt, auf der Regio 2019 eine zeitgemäße Standortbestimmung zu versuchen. Dazu gehört auch, die Themen Niedrigdosierung, Reduzieren und Absetzen von Medikamenten fachlich neu zu bewerten und Patienten und Angehörige mit ihren Fragen nicht allein zu lassen, sondern ihre Autonomie zu stärken.

Wir sind sicher, der Vortrag von Dr. Jann Schlimme leistet hierzu einen hervorragenden Beitrag. Die Haltung der Psychiatrieerfahrenen zum Umgang mit Psychopharmaka wird bei der Regio ebenfalls berücksichtigt werden.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch der Blick auf die Erfahrungen aus der Soteria-Station der Klinik Zwiefalten. Auch das Konzept Soteria ist ja ein Versuch, durch die Gestaltung von therapeutischen Bedingungen mit möglichst wenig Medikamenten auszukommen.

Arbeitsgruppen zu den Themen Vermeidung von Zwang, E-Health, Interessenvertretung, Peer-Beratung und Bürgerhilfe ergänzen das Programm, das hoffentlich wieder Vielen einen Besuch in Stuttgart wert ist.

Programm und weitere Informationen folgen